Schuld hat eine Aufgabe und hat ihren Sinn in der Trauer. Diese Zusammenhänge zu verstehen befähigt Menschen, Schuldgefühle in ihrer Zeit anzunehmen und allmählich zu verändern.

Ein gemeinsames Ritual unterstützt diesen Prozess auf einer tiefen Ebene. Ein Ritual spricht den ganzen Menschen an, indem es die Aktivität von Körper, Seele und Geist fördert. Das Vollziehen einer symbolischen Handlung kann heilsam sein.

Das Seminar verbindet neue Trauerforschung und uralte Rituale, unsere westliche Kultur mit der Spiritualität der Dagara in Westafrika. Es bietet Raum für individuelle Prozesse mitgetragen von einer wohltuenden Gemeinschaft.

Termin: 28.4. – 30.4.2017

Weitere Informationen unter www.dorothee-karle.de