Einen nahen Menschen zu verlieren ist eine gewaltige existentielle Erfahrung. Sie birgt neben dem Schmerz des Verlustes die Möglichkeit einer tiefen Begegnung mit sich selbst und auf neuer Ebene mit den Verstorbenen, birgt die Möglichkeit der Wandlung, der Öffnung neuer Räume  in uns.

In all dem was im Sterben und durch den Abschied eines nahen Menschen ausgelöst werden kann begleitet und angenommen zu seinkann uns helfen zu trauern, kann uns helfen Gefühle von Schmerz, Isolation, Fassungslosigkeit, Einsamkeit, Ohnmacht, Angst, Hilflosigkeit, Wut… zu spüren und zu integrieren – damit aus dem Verlust keine Niedergeschlagenheit und Depression erwächst, damit unser Herz sich öffnen kann.

Die Begleitung von Menschen im Sterben und in der  Trauer ist mir eine besondere Herzensangelegenheit.