„Danke für viele schöne Stunden“ – so heißt nicht nur eines meiner Lieder, sondern so nenne ich auch die von mir gestalteten Trauerfeiern.

Ein Mensch ist gestorben, ein Ihnen naher und geliebter Mensch. Nun heißt es Abschied nehmen. Zu einem gelingenden Abschied gehört eine individuelle Erinnerungs- und Feierstunde. Schön soll sie werden und rund, ohne Phrasen, ihrem geliebten Menschen entsprechend.

Wir wollen uns an ihn/sie erinnern, wollen erzählen von der gemeinsamen Wegstrecke und den guten Zeiten miteinander. Wir wollen innehalten und nach innen lauschen, Danke sagen, schmunzeln, lachen und weinen, wie es für Sie und Ihre Beziehung stimmig war und ist. Eine Brücke bauen zwischen hier und dort, gestern und heute mit Worten, Klängen und Liedern.

In Gesprächen mit Zeit zum Erzählen finden wir die für Sie richtige Form.
Eigene Gestaltungsbeiträge sind erwünscht. Vor Ort bin ich der ruhige Pol, der Sie mit Fingerspitzengefühl und viel Empathie mit auf die Lebensreise nimmt und für eine gute Ankunft sorgt.

Oft höre ich von den Trauergästen „war das eine schöne Trauerfeier …die Harfenklänge und Ihre guten Worte waren uns ein großer Trost. Es war eine wirklich gelungene Würdigung des Lebens.“

Agnes Barbara Kirst, Lebensgeschichtenerzählerin und Sprecherin, verbindet die sanften und tröstenden Klänge der Harfe mit Worten, die aus dem Herzen sprechen, zu einer ganz individuellen Würdigung und Abschiedsfeier.