Der Klang eines Menschen schwingt weit über dessen Tod hinaus in der Welt.

Diesem Ton zu lauschen, ihn aufzunehmen, ihn zu besingen – und damit eine Brücke zu sein zwischen der Seele, die geht und den Seelen, die zurückbleiben – empfinde ich als meine Aufgabe, wenn ich zum Abschied singe.

Eine bestimmte Melodie, die passenden Worte, der Klang der Musik, des Liedes, der Stimme – sie berühren, inmitten des Unfassbaren, das Herz; und das öffnet die Möglichkeit, für einen Moment bei sich anzukommen, die eigene Lebensbewegung zu spüren. Es öffnet sich ein Raum, in dem die Seelen direkt miteinander kommunizieren.

Vielleicht kommt Ihnen ein besonderes Lied oder Gedicht in den Sinn, wenn Sie an den Menschen denken, von dem Sie sich verabschieden, oder eins, das Sie mit ihm oder ihr direkt verbindet.

Es wird einen Weg geben, es umzusetzen.

Oder… Sie erzählen einfach und ich höre Ihnen zu und mache Ihnen ein paar Vorschläge.

Mein Anliegen ist es, mit Ihnen gemeinsam den musikalischen Rahmen für einen persönlichen Abschied zu finden.

Dafür bin ich da, mit meiner Stimme und meinem Akkordeon, das mich mit einer Fülle von Möglichkeiten begleitet.