Wie ist das mit dem Tod ? – Kindern ehrliche Antworten geben. Für interessierte Eltern, Pädagogen, Erzieher, Lehrer….

Kinder begegnen dem Tod fast täglich in ihrem Leben: In der Lesezeit, im Märchen, auf dem Weg in die Kita und der Schule, in den Jahreszeiten, in der Natur. Sie begegnen dem Tod mit offenen Augen und offenem Herzen.

Wir Erwachsenen sind oft unsicher und wissen auf die vielen Kinderfragen keine rechte Antwort.

Werden Kinder in den kleinen Abschieden im Alltag gut und ehrlich begleitet, sind sie für die großen Abschiede gut vorbereitet.

Kinder sind oft spontan, auch mit ihren Fragen zum Tod und dem Sterben – Sie haben ein Recht auf ehrliche, kindgerechte Antworten.

Ein Tageseminar, welches mit einer Lesezeit beginnt und welches Impulse für die tägliche Arbeit mit Kindern gibt, um auf all die Kinderfragen ehrlich zu reagieren und mit ihnen in Kontakt auf Augenhöhe zu sein.

Gibt es im Himmel Milchfläschchen?
Wie kommt der Opa in die kleine Urne?
Wie lange ist man tot? Wie sehen Seelen aus?
Wie schnell fährt das Taxi für die Toten?

Gleichzeitig gibt das Seminar Einblicke, um auch trauernden Kindern einfühlsam und ehrlich zu begegnen. Kinder trauern in Pfützen, sie leben das Weinen UND das Lachen auf ihren Trauerwegen.

Ein Lesekiosk lädt dazu ein, in den vielen wirklich ansprechenden Kinderbüchern zu stöbern. Eine Lichterzeit gibt praxisorientiert Handlungsimpulse für kindgerechte vielseitige Trauerrituale.

Kindern das Trauern zutrauen, bedeutet, sie zu begleiten und nicht vor dem Tod und Abschiedsritualen sanft schützen zu wollen.

„Wie schön muss es erst im Himmel sein, wenn der von außen schon so schön aussieht.” Pippi Langstrumpf

Referentin: Anja Gehrke-Huy, freie Referentin der Alzheimer Gesellschaft Brandenburg e.V, freiberufliche Dipl. Sozialpädagogin / Sterbe- und Trauerbegleiterin in der Lausitz / Cottbus

Das Seminar kostet: 110 Euro.
Wer bis zum 02.04.2018 bucht, spart 10 Prozent.

Samstag, 7. Juli 9:00 – 17:00


Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 12 begrenzt.

Verbindliche Anmeldung bis zum 08.06.2018 bitte telefonisch unter 0951-50906100 oder per E-Mail unter email hidden; JavaScript is required.

I