Fontane und der Alte St.-Matthäus-Kirchhof

Vortrag und Lesung mit Dr. Gabriele Radecke und Silke Jensen
Auch wenn Theodor Fontane seine letzte Ruhe nicht auf dem Alten St.-Matthäus-Kirchhof gefunden hat, gibt es doch einige Verbindungen zwischen dem großen Schriftsteller und dem Friedhof an der Großgörschenstraße. Einige Male hat Fontane in seinen Werken den Matthäus-Kirchhof erwähnt, sogar ein Gedicht darüber verfasst. Der Handlungsort des Romans „ Die Poggenpuhls“ liegt in der unmittelbaren Nachbarschaft dieses Kirchhofs. Ein weiterer Bezug zwischen dem Dichter und dem Kirchhof ist sicherlich die Tatsache, dass sein Verleger, Wilhelm Ludwig Hertz (1822–1901), hier seine letzte Ruhe gefunden hat.

Die Leiterin der Theodor Fontane-Arbeitsstelle der Georg-August-Universität Göttingen, Frau Dr. Gabriele Radecke, wird in ihrem Vortrag die Zusammenhänge zwischen Fontane und dem Kirchhof herausarbeiten. Im Zentrum steht der Roman „Die Poggenpuhls“, den die Literaturwissenschaftlerin vor einigen Jahren neu herausgegeben hat.

Die Schauspielerin Silke Jensen wird daraus und aus den Briefen Fontanes an seinen Verleger lesen. Eintritt frei.

Alter St. Matthäus Kirchhof, Grossgörschenstrasse 12, 10829 Berlin

Dienstag, 10. September 2019 von 19:00 bis 22:00

2019-08-29T16:24:26+02:0010. September 2019|Aktuelle Veranstaltungen|