Abschiedskultur

Aus persönlichen Erfahrungen und Idealismus sind wir vor über 10 Jahren Quereinsteiger im Bestattungsgewerbe geworden. Wir empfinden den Umgang mit Verstorbenen – speziell wie er sich im großstädtischen Bereich entwickelt hat – als bedrückend. Es fehlt in ganz Berlin an Möglichkeiten, Verstorbene angemessen zu versorgen, aufzubahren und An- und Zugehörigen freien Zugang zu ermöglichen.

Wir möchten deshalb die Schaffung von Räumen fördern, die eine individuelle, begleitete Verabschiedung von Verstorbenen unter würdigen Bedingungen sowie ohne Zeitdruck erlauben und dadurch einen individuellen Prozess des Verabschiedens ermöglichen.

Teil der Vision ist auch ein von uns gegründetes Netzwerk, in dem sich Menschen treffen, die als professionelle Anbieter im Bereich Tod und Abschied tätig sind. Sie alle verbindet eine gemeinsame innere Haltung und die Menschen in Abschiedsprozessen individuell begleiten und unterstützen.