Das Unfassbare ist geschehen: Die fünfzehnjährige Tochter Marlene stirbt fünfeinhalb Monate nach der Diagnose eines
aggressiven Nierentumors.

Schmerz, Verzweiflung, Wut.Warum wir? Die Potsdamer Autorin Daniela Berg und Mutter von Marlene gewährt uns sehr persönliche Einblicke in ihre Gefühlswelt. Ein unglaublich mutiges und offenes Buch. Die E-Mail Korrespondenz und eine ganz eigene Lyrik, die im Wechsel aller Trauerphasen das Loslassen und zugleich das Erinnern, das Bewahren und den Wert von Verbundenheit und Glück thematisieren. Ein Tagebuch der Trauer, worin man Halt, Glaube, Liebe, Hoffnung und Zuversicht wiederfindet.

Ein großartiges Plädoyer für die Kostbarkeit des Lebens und das Geschenk einer Familie.
(Stiftungsbuchhandlung Potsdam)

Lesung mit Gepräch
am 26. April 2018 um 19.00 Uhr
Funeral Ladies
Hohenstauffenstraße 64
10781 Berlin- Schöneberg
Eintritt frei.
Nähere Informationen zum Buch unter www.begreifenwasnichtist.de